Spaghetti mit Kapuzinerkresse

Spaghetti mit Kapuzinerkresse

Die Kapuzinerkresse schmeckt roh genauso gut wie gedünstet. Gestern gab es sie als Salatbeilage, heute als Gemüsebeilage zu Spaghetti.

Spaghetti mit Kapuzinerkresse

24. August 2020
: 2 Personen
: 5 Min.
: 15 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • 200 g Spaghetti
  • ungefähr 24 Blätter Kapuzinerkresse mit Stiel
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
  • Parmesankäse am Stück
Zubereitung
  • 1 Spaghetti kochen.
  • 2 Knoblauch und Frühlingszwiebeln klein schneiden und in erhitztem Olivenöl glasig braten.
  • 3 Halbierte Tomaten und die Kapuzinerkresse dazu geben und ebenfalls kurz braten.
  • 4 Alles mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Spaghetti verteilen.
  • 5 Mit Parmesanspänen bestreuen und Kapuzinerkresseblüten garnieren.

 


Related Posts

Zucchinisalat mit Kapuzinerkresse

Zucchinisalat mit Kapuzinerkresse

Jetzt blüht die Kapuzinerkresse. Von ihr schmecken Blüten und Blätter gleichermaßen. Und besonders gut schmecken sie in einem sommerlichen Zucchinisalat.  

Herbstlicher Brotaufstrich

Herbstlicher Brotaufstrich

Springkrautsamen schmeckt auch getrocknet prima. Auf auf einer mit Frischkäse bestrichenen Scheibe Brot schmeckt er besonders gut. Dazu noch ein paar Blättchen Pimpernelle, in Streifen geschnittene Blätter von der Kapuzinerkresse und ein bisschen Schnittlauch – fertig ist das leckere Frühstücksbrötchen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.