Frühlingsröllchen in Reispapier

Frühlingsröllchen in Reispapier

Reispapier kenne ich erst seit Kurzem, und ich liebe es mittlerweile, Frühlingsröllchen mit ihnen zuzubereiten. Heute in Sesamöl gebraten und mit selbst gemachter Süß-Sauer-Soße serviert.

Frühlingsröllchen in Reispapier

26. Mai 2020
: 6 Röllchen
: 15 Min.
: 5 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • 6 Blätter Reispapier, 17 cm ø
  • ½ Karotte
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Blätter Weißkohl
  • 1 Handvoll Sojasprossen
  • 3 TL Sojasoße
  • 6 Hopfentriebe
  • 12 Giersch-Blütenknospen mit Blättchen
  • 6 Garnelen
  • Salz/Pfeffer
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 TL Sesamsaat
Zubereitung
  • 1 Reispapier nach Packungsanweisung einweichen, dann nebeneinander auf ein Küchentuch legen.
  • 2 Karotte schälen, halbieren und in schmale, ungefähr 5 cm lange Streifen schneiden.
  • 3 Frühlingszwiebel und Weißkohlblätter ebenfalls in schmale, ca. 5 cm lange Streifen schneiden, das gesamte Gemüse auf den Reispapierblättern verteilen und mit etwas Sojasoße beträufeln.
  • 4 Je eine Garnele, 1 Hopfentrieb und 2 Girsch-Blütenknospen darauflegen. Mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen.
  • 5 Reispapierblatt um die Masse wickeln und die Enden einschlagen, andrücken.
  • 6 Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Röllchen von beiden Seiten ungefähr 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  • 7 Auf Tellern anrichten, ohne Fett geröstete Sesamsaat darüber streuen und mit Süß-Sauer-Soße servieren.

Wem eine Garnele pro Röllchen zu wenig ist (wie mir), kann noch welche in der Pfanne mitbraten und dazu servieren.


Giersch-Blütenknospen


Hopfentrieb



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.