Neueste Beiträge

Vanille-Flammkuchen

Vanille-Flammkuchen

Überraschungsbesuch zum Kaffee und kein Kuchen da? Macht nichts, dieser Flammkuchen mit Vanillepudding ist blitzschnell gemacht, und die Zutaten dafür hat vermutlich jeder daheim.

Fenchelsuppe mit Kokosmilch

Fenchelsuppe mit Kokosmilch

Ich liebe Fenchel, in allen Variationen. Auch als Suppe. Und ein besonderes Aroma bekommt Fenchelsuppe, wenn die cremige Konsistenz nicht mit Sahne, sondern mit Kokosmilch erzeugt wird.  

Winterharte Wildkräuter

Winterharte Wildkräuter

Diese vier Wildkräuter ernte und verwende ich auch in dieser Jahreszeit:Brunnenkresse, Gundermann, Pimpernelle, Vogelmiere.

Brunnenkresse

Am liebsten mache ich Salat aus aus der Brunnenkresse. Aber man kann sie auch als Gemüse verwenden, in einem Flammkuchen zum Beispiel
(mehr …)

Rosenkohlmousse mit Rote Bete-Salat

Rosenkohlmousse mit Rote Bete-Salat

Aus Rosenkohl kann man nicht nur ein Gemüse oder eine Suppe machen, sondern auch eine Mousse. Mit einem Salat aus Rote Bete und viel Pimpernelle schmeckt das Wintergemüse besonders gut.

Tomatenflammkuchen mit Brunnenkresse

Tomatenflammkuchen mit Brunnenkresse

Meine Neuentdeckungen in einem Rezept vereint: Flammkuchen und Brunnenkresse. Blitzschnell zubereitet. Als Vorspeise für 4 Personen, als Hauptspeise für 1–2 Personen – je nachdem, wie groß der Hunger ist.

Gemüsepuffer

Gemüsepuffer

Beide sind winterhart und schmecken gut: Brunnenkresse und Pimpernelle. Ich habe sie heute als Zutaten zu knusprigen Gemüsepuffern verwendet.

Und dazu kann ich nur sagen: köstlich!

Gemüsepuffer mit Brunnenkressesalat und Joghurt-Pimpernelle-Dip

12. Januar 2020
: 2 Personen
: 15 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • Puffer:
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 große Karotte
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • Salz/Pfeffer
  • Muskat
  • 4-5 EL Rapsöl
  • .....................................
    Brunnenkressesalat:
  • 1 Handvoll Brunnenkresse
  • 2 TL Zitronensaft
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
  • .....................................
    Dip:
  • 1 Handvoll Pimpernelle
  • 1 Becher Vollmilchjoghurt
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL mittelscharfer Senf
  • 1 Msp. Sambal Oelek
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
Zubereitung
  • 1 Kartoffeln und Karotte schälen und grob reiben. Zucchini und Fenchel waschen und ebenfalls grob reiben. Zwiebel und Chilischote fein hacken.
  • 2 Gemüse in ein Handtuch geben, zudrehen und die Flüssigkeit auswringen. Ei, Mehl, Salz/Pfeffer und Muskat hinzufügen und alles gut vermischen.
  • 3 Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und für die Puffer je 2 EL Gemüsemischung hineingeben, flach streichen und auf beiden Seiten bei starker Hitze ungefähr 2-3 Minuten goldgelb braten.
  • 4 Aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren und die Brunnenkresse darin schwenken.
  • 5 Für den Dip die Pimpernelle fein hacken und mit den restlichen Zutaten verrühren.
  • 6 Einen Gemüsepuffer auf einen Teller legen und Brunnenkressesalat darauf geben. Dann einen zweiten Puffer darauf legen und mit dem Dip begießen.

 

wildkraut
Pimpernelle

Übrigens: Brunnenkresse ist sehr gesund, und Pimpernelle ebenfalls.

Käsegebäck

Käsegebäck

Den Breitwegerich– und Springkrautsamen habe ich im Oktober geerntet und getrocknet.

Quarkmousse mit Orangengelee

Quarkmousse mit Orangengelee

Eine Nachspeise, die speziell im Winter gut schmeckt. Die Zubereitung braucht ein bisschen Zeit, aber es lohnt sich. Die Kombination ist einfach wunderbar.

Fenchel-Mango-Salat

Fenchel-Mango-Salat

Ich liebe Salat und Rohkost. Und dieser Fenchel-Mango-Salat schmeckt mir besonders gut. Mit geröstetem Anissamen bekommt er eine orientalische Geschmacksnote.

Fenchel-Mango-Salat

2. Januar 2020
: 2 Personen
: 10 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • 1 Fenchelknolle mit Grün
  • 1 Mango
  • 100 g Joghurt
  • Saft einer halben Zitrone
  • 8 EL Rapsöl
  • 1 gestr. TL mittelscharfer Senf
  • Salz/Pfeffer
  • 1 EL Anissamen
Zubereitung
  • 1 Anissamen rösten, abkühlen lassen und im Mörser fein zerstampfen.
  • 2 Fenchel und Mango in feine Streifen schneiden, mischen und auf Tellern anrichten.
  • 3 Joghurt mit Zitronensaft, Öl, Senf, Salz, Pfeffer und klein geschnittenem Fenchelgrün gut verrühren und über den Salat gießen.
  • 4 Mit gestampftem Anissamen bestreuen.

Begegnung der besonderen Art

Natur zum Essen

Natur zum Essen

Vor einigen Jahren hatte ich eine fast schon schicksalhafte Begegnung, denn sie hatte nachhaltige Folgen.

Besagte Begegnung war geschäftlich bedingt, denn ein Internetspezialist brachte mich mit Karin Greiner zusammen. Er wusste, dass ich Bloggerin bin und meinte, Karin solle ebenfalls ein Blog führen. Und der Mann hatte recht. Schließlich verfügt Karin als Biologin und Kräuterexpertin nicht nur über ein enormes und vielfältiges Wissen – sie schreibt auch (viele) Bücher und Kolumnen, hat eine Sendung beim Bayerischen Rundfunk und bildet Menschen zu Kräuterpädagogen aus. Sie ist also geradezu prädestiniert dafür, auch im Internet aktiv zu werden und nicht nur mit einer statischen Website präsent zu sein – auf der naturgemäß so gut wie nichts los ist. Ist eine herkömmliche Homepage einmal eingerichtet, gibt es dort nichts Neues mehr zu sehen, der Besucher hat also keinen Grund sie erneut zu besuchen.

Ganz anders bei einem Blog, in dem ständig neue Beiträge veröffentlicht werden. (mehr …)


Für Leckermäulchen

Quarkmousse mit Orangengelee

Quarkmousse mit Orangengelee

Eine Nachspeise, die speziell im Winter gut schmeckt. Die Zubereitung braucht ein bisschen Zeit, aber es lohnt sich. Die Kombination ist einfach wunderbar.

Quark-Joghurt-Creme mit Quitten-Karamell-Soße

Quark-Joghurt-Creme mit Quitten-Karamell-Soße

Eine köstliche Herbst-Nachspeise. Die Quitten zu Mus zu kochen, ist ein bisschen zeitaufwändig, aber es lohnt sich, vor allem dann, wenn man es mit einer Karamellsoße mischt und daraus eine ungewöhnliche Nachspeise zaubert – die dann mit geröstetem Springkrautsamen gekrönt wird. Nachsatz: Der Mensch hat 

Hagebuttencreme im Glas

Hagebuttencreme im Glas

Mit einem guten Nachtisch lässt sich jedes Mahl krönen – und es hinterlässt immer bleibenden Eindruck. Ich mache gerne ganz schnelle Desserts, die aber mit besonderen Zutaten. Heute: Hagebuttencreme im Glas!

Brombeeren mit Nektarinen

Brombeeren mit Nektarinen

So schmeckt der Spätsommer. Schnell gemacht und fruchtig-frisch. Brombeeren, Nektarinen, Zwetschgen und Kiwi + Pfefferminz. Nektarine, Zwetschgen und Kiwi in Scheiben schneiden, mit Brombeeren mischen, ein bisschen Zucker darüber streuen und mit Orangenlikör beträufeln. Pfefferminz klein schneiden, unter die Früchte rühren. Das Ganze eine Viertelstunde 

Crêpes mit Obst und Wiesenlabkraut

Crêpes mit Obst und Wiesenlabkraut

Jetzt gibt es Sommmerobst in Hülle und Fülle. In einen locker-luftig gebackenen Pfannkuchen gefüllt und mit Wiesenlabkraut aromatisiert, schmeckt es besonders gut. Hier sind die fruchtigen Zutaten ein bisschen beschwipst.