Lärchen-Risotto

Lärchen-Risotto

Bei den Lärchen zeigen sich gerade die neuen Nadelblätter in hübschen Büscheln. Sie schmecken sehr gut, zitronig und fein würzig, eben nach Wald-Frühling.

Lärchen-Risotto

22. April 2020
: 2 Personen

von:

Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 100 g Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • ½ Stange Lauch
  • 200 g grüner Spargel
  • 2-3 EL fein geriebene Mandeln (enthäutet)
  • 1 kleine Handvoll junge Lärchennadeln
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  • 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. In heißem Fett anschwitzen. Risottoreis zugeben und kurz mitrösten. Mit Weißwein ablöschen. Nach und nach die Gemüsebrühe zugießen, immer wieder rühren. Kochzeit des Risottoreises beachten – der Reis soll im Kern bissfest bleiben.
  • 2 Lauch putzen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Spargelstangen im unteren Bereich schälen, in Stücke schneiden. Etwa nach zwei Dritteln der Garzeit des Reises zufügen und mitgaren.
  • 3 Zuletzt Mandeln und Lärchennadeln unterziehen, salzen und pfeffern und servieren.
  • 4
  • 5

Damit das Lärchenaroma nicht verfliegt, gibt man sie erst ganz zum Schluss zum Essen.



1 thought on “Lärchen-Risotto”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.