Rotweinessig und Zitronen-Rosmarin-Salz

Rotweinessig und Zitronen-Rosmarin-Salz

Schon als Kind habe ich die meisten meiner Geschenke an Familie und Freunde selbst gebastelt. Hand- und Bastelarbeiten haben mir immer Freude gemacht – daran hat sich bis heute nichts geändert.

Am nächsten Sonntag hat eine liebe Freundin von mir Geburtstag und heute habe ich das Päckchen für sie gepackt. Inhalt: selbst gemachter Rotweinessig und Zitronen-Rosmarin-Salz.

 

Für den Rotweinessig braucht es etwas Zeit. Konkret gesagt: Es braucht sehr viel Zeit. Etliche Monate.

Dazu schütte ich Rotwein in eine Karaffe, verschließe sie mit einem luftdurchgängigen Stoff, stelle sie am besten in die frische Luft (wegen der Bakterien) – und warte.

Im Laufe der Zeit wird der Wein zu Essig und gleichzeitig bildet sich die Essigmutter, eine gallertartige Masse, die ich dann verwende, um Essig schneller zu produzieren.

 

Auf dem Foto sieht man 7 Essigmütter – aus 7 Karaffen.

Seit ich Essig selber mache, schütte ich Rotweinreste nicht mehr weg, sondern stets in eine Karaffe. Der selbst gemachte Essig schmeckt hervorragend und je nach Weinsorte hat er ein unterschiedliches Aroma.

Mit Weißwein funktioniert das leider nicht, zumindest ist es mir bislang nicht gelungen, auch nicht mit schwefelfreiem Wein. So mache ich eben nur Rotweinessig …

 

Für das Zitronen-Rosmarin-Salz schäle ich 4 Biozitronen, schneide die Schalen klein und gebe sie in den Mixer. Dann schneide ich die Nadeln von 8 Rosmarinzweigen klein. Gemixte Zitronen und Rosmarinnadeln mische ich mit 250 g Salz, schütte es auf einen Teller und stelle es in die Sonne oder auf die Heizung. Nach wenigen Stunden ist das sehr aromatische Salz trocken.

Dazu bedarf es eines kleinen Hinweises: Wenn ich Kräuter/Aroma-Salz selber mache, nehme ich deutlich mehr Zusatz als in üblichen Rezepten. Denn ein Verhältnis 5:1 kann man vergessen – da schmeckt man von der Zitrone (oder einer sonstigen Zutat) so gut wie nichts mehr. Bei meinem Rezept zum Beispiel besteht nahezu die Hälfte der Gesamtmenge aus Zitrone und Rosmarin.

 

Auf Salat und Rohkost gestreut, verbreitet das Salz ein wunderbar zitroniges Aroma.

 

In wenigen Tagen hat meine Freundin Geburtstag und freut sich hoffentlich über mein Geschenk, das ich liebevoll verpackt habe …

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.