Grüner Salat mit Pilzen und Spitzwegerich

Grüner Salat mit Pilzen und Spitzwegerich

Wer käme je auf die Idee, dass Spitzwegerich-Blütenknospen wie Pilze schmecken? Tun sie aber. Ich habe mit ihnen einen grünen Salat verfeinert.

Man nehme grünen Salat nach Belieben, brate Pilze (hier: Kräuterseitlinge und braune Champignons) zusammen mit den Blütenknospen des Spitzwegerich und einer klein geschnittenen Frühlingszwiebel in Olivenöl kurz von allen Seiten und verteile sie über dem Salat. Mit einer Vinaigrette aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz/Pfeffer beträufeln und mit Parmesan bestreuen. Fertig!

Ich habe Pflücksalat verwendet und gemischte asiatische Salatblättchen: Blattkresse, Rauke und japanischen Blattsenf. Alles selbst gezogen – auf Balkon und Terrasse.



2 thoughts on “Grüner Salat mit Pilzen und Spitzwegerich”

    • Danke, liebe Sabine!
      Ich finde es übrigens toll, dass du “das” Blog sagst. Warum der Duden zusätzlich zum korrekten Artikel “das” auch “der” zulässt, ist mir ein Rätsel.
      Für alle, die es nicht wissen: Die Wortentstehung: Logbuch – Weblog – Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.