Schneebälle

Schneebälle

Haselnüsse, Mandeln, Pinienkerne, Zitronat und Puderzucker. Das sind die Zutaten für die Schneebälle der besonderen Art: nicht zum Werfen, sondern zum Schnabulieren. Werfen kann man sie natürlich auch, aber würde das schon machen …

Schneebälle

10. Dezember 2019
: 20 Min.
: 20 Min.

von:

Zutaten
  • 200 g Haselnüsse
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Puderzucker
  • 120 g Mandeln
  • 50 g Pinienkerne
  • 30 g Zitronat
  • ------------------------------
  • 70 g Puderzucker zum Wälzen
Zubereitung
  • 1 Haselnusskerne im Backofen bei 200 Grad ungefähr 7 Minuten rösten, bis die dunkle Haut aufplatzt.
  • 2 Die Nüsse auf ein Küchentuch geben und zwischen den Händen reiben, damit sich die Häute lösen.
  • 3 Erkalten lassen und mit dem Blitzhacker fein mahlen.
  • 4 Mandeln, Pinienkerne und Zitronat ebenfalls fein mahlen.
  • 5 Eiweiß mit Salz steif schlagen.
  • 6 Puderzucker unterrühren und weiterschlagen, bis die Masse cremig ist.
  • 7 Nüsse, Mandeln, Pinienkerne und Zitronat zufügen und gut verrühren.
  • 8 Aus der Masse kleine Kugeln formen.
  • 9 Auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 175 Grad ungefähr 20 Minuten backen.
  • 10 In Puderzucker wälzen.



1 thought on “Schneebälle”

  • Ohhh, sehen die gut aus … und wenn ich über die Liste der Zutaten schaue, bin ich mir sicher, dass sie noch besser schmecken. Ich werde das Rezept schnellstens ausprobieren. Vielen Dank. Liebe Grüße, Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.