Rote-Bete-Tatar auf Sauerklee

Rote-Bete-Tatar auf Sauerklee

Sauerklee verträgt Frost, und nachdem der Schnee geschmolzen ist, konnte ich heute wieder ernten. Mit einem Tatar aus Rote Bete und Butternusskürbis schmeckt das fruchtig-säuerliche Wildkraut besonders gut.Eine prima Wintervorspeise. Oder eine kleine und gesunde Zwischenmahlzeit.

Rote-Bete-Tatar auf Sauerklee

28. Januar 2021
: 2 Personen
: 15 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • 2 Rote Bete (vorgegart)
  • 2 Scheiben Butternuss-Kürbis (ca. 3 mm dick)
  • 1 Schalotte
  • 1 Clementine
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 2 TL Rotweinessig
  • 5 EL Sesamöl (geröstet)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Msp. Sambal Oelek
  • 2 EL gehackte Bucheckern
  • ............................................
  • Für die Garnitur:
  • 2 Handvoll Sauerklee
  • ½ Schalotte
  • Salz/Pfeffer
  • 2 EL Sesamöl (geröstet)
Zubereitung
  • 1 Rote Bete, geschälten Butternusskürbis und Schalotte in kleine Würfel schneiden.
  • 2 Clementine schälen, weiße Netzfädchen entfernen und das Fruchtfleisch ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Alles in eine Schüssel geben.
  • 3 Aus Zitronensaft, Rotweinessig, Öl, Ahornsirup, Sambal Oelek und Salz/Pfeffer eine Vinaigrette rühren, zusammen mit den gehackten Bucheckern über das Tatar gießen und alles gut mischen.
  • 4 Sauerklee waschen, trocken schleudern und auf Tellern anrichten.
  • 5 Mitten auf den Salat je einen Metallring (ca. 8 cm ø) setzen, das Rote-Bete-Tartar mit einem Esslöffel hineinfüllen und seitlich rundum locker andrücken.
  • 6 Ring behutsam abziehen.
  • 7 Sauerklee mit klein geschnittener Schalotte bestreuen, mit Salz/Pfeffer würzen und mit dem Sesamöl beträufeln

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.