Schwefelporlingbratlinge auf Breitwegerichgemüse

Schwefelporlingbratlinge auf Breitwegerichgemüse

Schwefelporlingbratlinge auf Breitwegerichgemüse

Heute habe ich wieder Schwefelporlinge geerntet und knusprige Bratlinge mit ihnen zubereitet. Serviert auf einem Breitwegerichgemüse und garniert mit Bärlauchfrüchten.

Schwefelporlingbratlinge auf Breitwegerichgemüse

19. Mai 2022
: 20 Min.
: 15 Min.
: mittel

von:

Zutaten
  • Bratlinge:
  • 200 g Schwefelporlinge
  • 100 g Hirse
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ TL Sambl Oelek
  • 30 g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • 1 Handvoll junge Breitwegerichblätter
  • Salz/Pfeffer
  • 3 EL Pflanzenöl zum Braten
  • ....................................................
  • Gemüse:
  • 400 g junge Breitwegerichblätter
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Salz/Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten
  • 1 EL Zitronensaft
  • ....................................................
  • Garnitur:
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Bärlauchfrüchte
  • 2 EL Bratlingmasse
Zubereitung
  • 1 Pilze in Salzwasser ungefähr 12 Minuten kochen (sehr wichtig, roh sind sie unbekömmlich!). Abkühlen lassen, in kleine Stücke hacken.
  • 2 Zwiebel und Knoblauch klein schneiden, in erhitztem Olivenöl anbraten, die Pilzstückchen dazu geben und ungefähr weitere 3 Minuten braten. Abkühlen lassen.
  • 3 Hirse in leicht gesalzenem Wasser ungefähr 15 Minuten bissfest kochen. Abgießen, abkühlen lassen.
  • 4 Breitwegerichblätter von den Stielen befreien und klein schneiden.
  • 5 Alle Zutaten bis auf das Öl miteinander gut vermengen, dabei 2 EL der Bratling-Mischung beiseitelegen.
  • 6 Bratlinge formen und in heißem Öl von beiden Seiten jeweils ungefähr 5 Minuten braten.
  • 7 Für das Gemüse in einer separaten Pfanne Öl erhitzen, in Scheiben geschnittene Zwiebel hinzufügen, kurz anbraten. Die Breitwegerichblätter von den Stielen befreien und in die Pfanne geben, ungefähr 5 Minuten braten, Zitronensaft unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 8 In einer weiteren Pfanne den Rest der Bratlingmasse knusprig braten. Zum Schluss die Bärlauchfrüchte hinzufügen und 1 Minute mitbraten.
  • 9 Gemüse auf Tellern anrichten, Bratlinge darauf legen und mit der Knusper-Butter beträufeln.

PS: Beim Schwefelporling muss man aufpassen, dass man keinen anderen und giftigen Baumpilz erntet. Außerdem muss man darauf achten, auf welchem Baum der Schwefelporling wächst. Giftige Bäumen wie Eibe und Robinie als Wirt sollte man meiden. Am besten schmeckt der Schwefelporling von Weide, Kirsche oder anderen Obstbäumen.
Meine Ernte stammt von einer Weide.

Mehr Informationen gibt es hier.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.