Bandnudeln mit Wildkräuterpesto und Tomatenragout

Bandnudeln mit Wildkräuterpesto und Tomatenragout

Selbstgemachte Bandnudeln mit Wildkräuterpesto und Tomatenragout – ein Nudelgericht mit Frühlingsaroma.

Um Nudelteig selbst zu machen, braucht es Zeit und Muße. Aber es lohnt sich. Ich gebe zu den Zutaten immer mit ein Ei – dann schmecken (mir) die Nudeln besser.

Im Pesto sind die Frühlingskräuter Scharbockskraut, Wiesenkerbel, Giersch, Knoblauchsrauke und Löwenzahn.

Bandnudeln mit Wildkräuterpesto und Tomatenragout

3. April 2022
: 2 Personen
: leicht

von:

Zutaten
  • 150 g Bandnudeln (selbst gemacht)
  • Pesto:
  • 100 g Wildkräuter (Scharbockskraut, Wiesenkerbel, Knoblauchsrauke, Giersch, Löwenzahn)
  • 100 ml Olivenöl
  • 30 g Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • Tomatenragout:
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-6 Egerlinge
  • Salz/Pfeffer
  • 1/2 TL Sambal Oelik
Zubereitung
  • 1 Wildkräuter klein schneiden, mit den restlichen Zutaten mischen und mit dem Stabmixer pürieren.
  • 2 Tomaten in kochendem Wasser kurz blanchieren, etwas abkühlen lassen, Haut abziehen.
  • 3 Öl erhitzen und klein geschnittene Zwiebel und Knoblauch darin anbraten.
  • 4 In Scheiben geschnittene Egerlinde und geviertelte Tomaten dazugeben, weitere 4-5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Sambal Oelek würzen.
  • 5 Nudeln abgießen, mit dem Pesto mischen und auf Tellern anrichten.
  • 6 Tomatenragout darauf verteilen.

nudeln-mit-wildkraeuterpesto



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.