Erdbeermousse mit Maiwipferl-Sahne

Erdbeermousse mit Maiwipferl-Sahne

Momentan zeigen sich an den Enden der Fichtenzweige tausende hellgrüner Pünktchen. Das sind die Triebe, Maiwipferl genannt. In diesem Stadium sind sie ganz zart und haben ein feines Waldaroma.

ERdbeermousse mit Maiwipferlsahne

15. Mai 2021
: 4 Gläser
: 30 Min.
: mittel

von:

Zutaten
  • Mousse:
  • 300 g Erdbeeren
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 150 g süße Sahne
  • 100 g Naturjoghurt
  • 4 Blätter Gelatine
  • 4 EL Orangenlikör
  • ......................................
  • Fichtenspitzensahne:
  • 4 EL Fichtenspitzen (Maikipferl)
  • 200 ml süße Sahne
  • 2 EL Reissirup
Zubereitung
  • 1 Erdbeeren waschen, ein paar für die Garnitur zur Seite legen.
  • 2 Von den restlichen Erdbeeren das Grün entfernen, halbieren, in eine hohe Schüssel füllen, Vanilleextrakt und Ahornsirup dazu geben und mit dem Stabmixer pürieren.
  • 3 Sahne steif schlagen.
  • 4 Erdbeerpüree, Schlagsahne und Joghurt behutsam miteinander verrühren.
  • 5 Währenddessen Gelatine ungefähr 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
  • 6 Orangelikör erwärmen, vom Herd nehmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und unter die Erdbeer-Sahne rühren.
  • 7 In Gläser füllen und mehrere Stunden kühlstellen.
  • 8 …………………………………………………………
  • 9 Für die Fichtenspitzensahne die Maikipferl sehr fein hacken.
  • 10 Sahne steif schlagen, mit den gehackten Fichtenspitzen und dem Ahornsirup verrühren, auf die Erdbeermousse geben und mit Erdbeeren und Maikipferl garnieren.

Zu Erdbeeren schmecken die Maiwipferl besonders gut, speziell zu Walderdbeeren. Kein Wunder … sind ja beides Früchte des Waldes.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.