Gefüllter Hefezopf

Gefüllter Hefezopf

Ich kenne niemanden, der Hefezopf nicht mag. Dieser schmeckt besonders gut – wegen seiner bunten Füllung. Gundermann ist auch dabei.

Gefüllter Hefezopg

4. Mai 2020
: 35 Min.
: mittel

von:

Zutaten
  • Teig:
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 75 weiche Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Hefewürfel
  • Füllung:
  • 50 g Sultaninen
  • 50 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g getrocknete Feigen
  • 50 g Orangeat
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 1 Handvoll Gundermann
  • 1 Ei
  • ½ TL Zimt
  • 20 g gehackte Mandeln
  • 50 ml Rum
  • Glasur:
  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Orangenlikör
  • 20 g gestiftelte Mandeln
Zubereitung
  • 1 Mehl, Zucker und Salz mischen. Ei und die Butter in Flocken hinzufügen.
  • 2 Milch erwärmen, Hefe hineinbröckeln, unter Rühren auflösen und zur Mehlmischung geben. 5 – 10 Minuten mit den Knethaken des Rührgerätes verkneten.
  • 3 Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • 4 Trockenobst und Marzipanrohmasse fein würfeln, Gundermann klein schneiden und alles mit Ei, Zimt und gehackten Mandeln mischen.
  • 5 Teig in drei Stücke teilen, Rollen daraus formen und mit der Teigrolle flach rollen. In die Mitte jedes Streifens die Füllung geben, den Teig von beiden Seiten über die Füllung ziehen und andrücken.
  • 6 Teigstreifen nebeneinander legen, zu einem Zopf flechten und nochmal 30 Minuten ruhen lassen.
  • 7 Hefezopf bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen ungefähr 35 Minuten backen, nach 20 Minuten auf 175 Grad runterschalten und eventuell mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.
  • 8 Für die Glasur den Puderzucker mit Likör mischen, den abgekühlten Hefezopf damit bepinseln und gestiftelte Mandeln darüber streuen.

 


Related Posts

Rhabarber-Zauberkuchen

Rhabarber-Zauberkuchen

Zauberkuchen – diesem Begriff bin ich vor ein paar Monaten zufällig im Internet begegnet, und gestern habe einen Zauberkuchen mit Rhabarber gebacken.

Rot-Weiß-Grün mal anders

Rot-Weiß-Grün mal anders

Rot-Weiß? Darunter versteht der Mensch von heute ja meistens Pommes mit Ketchup und Mayonnaise (oder Majonäse, nach neuer deutscher Rechtschreibung – aber dabei dreht’s mir alles um). Grün ist auch noch dabei. Rot-weiß-grün – das ist doch… ja, Tomaten, Basilikum, Mozzarrella. Einheitsfutter. Hier im Kochlustblog […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.