Quittenstrudel mit Bucheckern

Quittenstrudel mit Bucheckern

Mein erster selbstgebackener Strudel. Meine Mutter hat ihn immer mit Äpfeln gemacht, ich nun mit Quitten. Angereichert mit selbst gemachten Rosinen und Bucheckern.

Quittenstrudel mit Bucheckern

22. November 2020
: 30 Min.
: 40 Min.
: mittel

von:

Zutaten
  • Teig:
  • 225 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 3 EL Öl
  • ungefähr 100 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Semmelbrösel
  • 50 g Butter zum Bestreichen
  • ...................
  • Füllung:
  • 5 – 6 große Quitten
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Koriander
  • Mark einer Vanillestange
  • 50 ml Calvados
  • 80 – 100 g Zucker
  • 40 g Rosinen
  • 20 ml Rum
  • 80 g Bucheckern (oder gehackte Wal- oder Haselnüsse)
  • Puderzucker
Zubereitung
  • 1 Die Teigzutaten bis auf die Butter und die Semmelnbrösel mindestens 10 Minuten miteinander verkneten, zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort 30 – 60 Minuten ruhen lassen.
  • 2 Rosinen in Rum einlegen.
  • 3 Die Quitten schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und dabei sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  • 4 Quittenstückchen mit dem Calvados, dem Zucker und den Gewürzen in einen Topf geben und ungefähr 8 Minuten köcheln lassen. Probieren, ob genug Zucker hinzugefügt wurde (die erforderliche Menge ist vom Säuregehalt der Quitten abhängig).
  • 5 Quitten abkühlen lassen, mit abgegossenen Rosinen und Bucheckern mischen.
  • 6 Butter in einer Pfanne schmelzen, etwas abkühlen.
  • 7 Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rechteckig und möglichst dünn ausrollen, dann auf ein Küchentuch legen.
  • 8 Teig mit bemehlten Händen von der Mitte her sorgfältig ausziehen, bis er Backblechgröße hat und durchscheinend ist (man erkennt dann das Muster des Küchentuchs).
  • 9 Teig mit geschmolzener Butter bestreichen und mit Semmelbröseln bestreuen.
  • 10 Quitten-Füllung auf der vorderen Teighälfte verteilen (eventuell überschüssige Flüssigkeit vorher abgießen), dabei seitlich einen Rand von ungefähr 5 cm lassen. Ränder links und rechts über der Füllung einschlagen.
  • 11 Küchentuch anheben, Teig mit der Füllung aufrollen, mit dem Verschluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit geschmolzener Butter bestreichen.
  • 12 Strudel bei 200 Grad ungefähr 30 – 40 Minuten backen, bis er schön hellbraun ist. Zwischendurch mit restlicher Butter bestreichen.
  • 13 Den abgekühlten Strudel mit Puderzucker bestreuen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.