Rhabarber-Mousse

Rhabarber-Mousse

Jetzt ist Rhabarberzeit, und die sollte man nutzen, um einen erfrischenden Nachtisch auf den Tisch zu bringen: eine leckere Mousse aus Rhabarber.

Rhabarber-Mousse

19. Mai 2020
: 6 Portionen
: 15 Min.
: 7 Min.
: mittel

von:

Zutaten
  • 500 g Rhabarber
  • 75 ml Weißwein
  • 120 g Zucker
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • ½ TL Zimt
  • 6 Blätter Gelatine
  • 200 g Schlagsahne
  • 100 g Joghurt
  • 6 Stängel Gundermann
Zubereitung
  • 1 Den Rhabarber von den Fäden befreien, in Stücke schneiden und mit Weißwein und Zucker aufkochen, 5 Minuten köcheln lassen, dann mit dem Stabmixer pürieren. Vom Püree 6 EL für die Garnierung zur Seite stellen.
  • 2 Orangenlikör, Ahornsirup, Vanilleextrakt und Zimt zum Püree hinzufügen, gut verrühren und auf der ausgeschalteten Herdplatte warmhalten.
  • 3 Gelatine in kaltem Wasser einweichen, abtropfen lassen, unter das noch heiße Rhabarber-Püree rühren, ein paar Minuten abkühlen lassen.
  • 4 Sahne steif schlagen und mit dem Joghurt unter das Püree rühren.
  • 5 In Gläser füllen und für einige Stunden kaltstellen.
  • 6 Rhabarber-Mousse auf Teller stürzen, Gundermann klein schneiden und unter das zur Seite gestellte Püree rühren.
  • 7 Mousse auf Teller stürzen und mit dem Püree und Obst nach Wahl garnieren.
  • 8 Für eine Karamellverzierung Zucker unter Rühren goldbraun schmelzen und mit einem Löffel auf Backpapier Linien ziehen.

Hinweis: Der Säuregehalt von Rhabarber ist unterschiedlich – je nach Sorte. Die erforderliche Zuckermenge muss also durch Probieren ermittelt werden.



1 thought on “Rhabarber-Mousse”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.