Schoko-Zauberkuchen

Schoko-Zauberkuchen

In der Adventszeit schmeckt er besonders gut, der Zauberkuchen mit Schokolade. Ich habe ihn mit Bucheckern angereichert, denn die Ernte dieses Jahr war üppig, und Bucheckern lassen sich wie Nüsse aufbewahren.

Schoko-Zauberkuchen

28. November 2020
: 1 kleine Kastenform
: 15 Min.
: 60 Min.

von:

Zutaten
  • 60 g Butter
  • 240 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Puderzucker
  • 65 g Mehl
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Vanille-Extrakt
  • 1 Handvoll Bucheckern
  • 20 Schokopulver
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  • 1 Eine kleine, auslaufsichere Kastenform einfetten und mit Backpapier auslegen.
  • 2 Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  • 3 Eier trennen.
  • 4 Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen.
  • 5 Eigelb mit Puderzucker mittels Rührgerät cremig rühren. Nach und nach geschmolzene Butter zufügen und 3 Minuten weiterschlagen.
  • 6 Mehl mit Zimt und Vanille-Extrakt mischen und abwechselnd mit der Milch zur Eier-Creme geben.
  • 7 Vorsichtig den Eischnee unter die Eier-Creme rühren – Eischneeflocken sollen dabei erhalten bleiben.
  • 8 Hälfte des Teigs in eine andere Schüssel füllen und behutsam das Schokopulver unterrühren
  • 9 Die eine Hälfte des sehr flüssigen Teig in die Form gießen und die Bucheckern darauf verteilen, zweite Hälfte des Teigs darüber gießen und im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen ungefähr 50 – 60 Minuten backen. Nach ungefähr 45 Minuten ist die Oberfläche mittelbraun – dann mit Alufolie abdecken.
  • 10 Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Für eine große (übliche Größe) Kastenform die Zutatenmenge verdoppeln.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.