Schweinefilet mit Fichtenspitzenbutter

Schweinefilet mit Fichtenspitzenbutter

Aus den hellgrünen und vitamin-c-haltigen Fichtenspitzen wird meist ein Sirup zubereitet, aber die “Maiwipfel” schmecken auch in herzhaften Gerichten, beispielsweise in einer Kräuterbutter.

Schweinefilet mit Fichtenspitzenbutter

17. Mai 2020
: 2 Personen
: leicht

von:

Zutaten
  • ½ Schweinefilet
  • 3 Scheiben Schinkenspeck
  • 50 g Butter
  • 1 Handvoll Fichtenspitzen
  • 50 g Babyspinat
  • 50 g Belugalinsen
  • Salz/Pfeffer
  • Öl zum Braten
Zubereitung
  • 1 Fichtenspitzen fein schneiden und mit der Butter und etwas Salz gut verrühren. Kühl stellen.
  • 2 Schweinefilet in 6 Scheiben schneiden, Schinkenspeck längs halbieren und die Filetscheiben damit umwickeln.
  • 3 Babyspinat waschen und tropfnass in eine Pfanne geben, kurz (maximal 1 Minute) dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 4 Belugalinsen waschen und ohne Salz in genügend Wasser ungefähr 15 Minuten kochen, abgießen.
  • 5 Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filetscheiben darin von jeder Seite ungefähr 2 Minuten braten.
  • 6 Spinat auf Tellern anrichten, Linsen darüber geben, Filetscheiben darauf verteilen und jede Scheibe mit einem Stück der Fichtenspitzenbutter belegen.
  • 7 Das Gericht mit Fichtenspitzen dekorieren.

 

Die Maiwipfel schmecken übrigens nicht nach Nadelbaum, sondern nach fruchtiger Zitrone.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.