Doppeldecker-Flammküchlein

Doppeldecker-Flammküchlein

Meine neue Liebe, der Flammkuchen, im Miniformat und als Doppeldecker. Mit süßem Belag. Knusprig-lecker!

Doppeldecker-Flammküchlein

1. April 2020
: ca. 12 Stück
: 15 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • Teig:
  • 200 g Mehl
  • 110 ml Weißwein (oder Wasser)
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 1EL Zucker
  • Belag:
  • 250 g Frischkäse
  • 2 Eier
  • 1 gehäufter TLZucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • Obst nach Belieben (hier Blaubeeren, Apfel, getrocknete, weiche Aprikosen)
  • Mandelscheibchen
  • Puderzucker
Zubereitung
  • 1 Für den Teig die Zutaten mit den Händen verkneten und zu einer Kugel formen.
  • 2 Teig eine halbe Stunde ruhen lassen, dann so dünn wie möglich ausrolllen.
  • 3 Mit einem Teigroller gleich große Quadrate schneiden.
  • 4 Bei der Hälfte der Quadrate mit einem kleinen Glas die Mitte ausstechen (sammeln und zum Schluss verkneten, ausrollen und weitere Qudarate produzieren).
  • 5 Ein Ei trennen und die Qudarate ohne Loch mit dem Eiweiß bestreichen, dann die Quadrate mit Loch darauf legen.
  • 6 Für den Belag den Frischkäse mit den eineinhalb Eiern und dem Zucker gut verrühren und in die Teiglöcher füllen.
  • 7 Apfel und Aprikosen würfeln und mit den Blaubeeren auf den Flammküchlein verteilen.
  • 8 Mit den Mandelscheibchen bestreuen.
  • 9 Im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene ca. 15 Minuten backen. Aufpassen, dass die Küchlein nicht zu braun werden!
  • 10 Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


Related Posts

Rot-Weiß-Grün mal anders

Rot-Weiß-Grün mal anders

Rot-Weiß? Darunter versteht der Mensch von heute ja meistens Pommes mit Ketchup und Mayonnaise (oder Majonäse, nach neuer deutscher Rechtschreibung – aber dabei dreht’s mir alles um). Grün ist auch noch dabei. Rot-weiß-grün – das ist doch… ja, Tomaten, Basilikum, Mozzarrella. Einheitsfutter. Hier im Kochlustblog […]

Apfel-Hagebutten-Kekse

Apfel-Hagebutten-Kekse

Wenn’s langsam kälter wird, wenn das Wetter mal nicht nach draußen lockt, dann zieht man sich gerne in eine stille Ecke im Haus zurück – und genießt eine schöne Tasse Tee. Was zum Dazuknabbern kommt dann gerade noch recht. Kekse, aber bitte nicht aus der […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.