Melde-Muffins

Melde-Muffins

Melde-Muffins

Die Melde ist ein wunderbarer Spinatersatz und genauso vielfältig einsetzbar. Heute habe ich Muffins mit ihr gebacken. Einfach, aber  sehr schmackhaft. Knusprig und fluffig. Und das Gemüse gibt es kostenlos in der Natur!

Melde-Muffins

4. August 2022
: 6 Stück
: 15 Min.
: 20 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Meldeblättchen
  • Salz/Pfeffer
  • 20 ml Weißwein oder Wasser
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 Eier
  • 150 ml süße Sahne
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver1 TL Salz
  • 750 g geriebenen Gouda
  • 4 EL Pinienkerne
  • Öl zum Fetten der Muffinform
Zubereitung
  • 1 Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden im heißen Öl anbraten. Meldeblättchen in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit Weißwein ablöschen.
  • 2 Gemüse 5 Minuten dünsten. Etwas abkühlen lassen, klein schneiden.
  • 3 Eier mit der Sahne verrühren, Meldegemüse unterrühren.
  • 4 Mehl mit Backpulver und Salz mischen, zusammen mit dem Käse und den Pinienkernen zur Gemüse-Mischung geben und alles gut verrühren.
  • 5 Muffin-Form mit Öl bepinseln, den Teig hineinfüllen, bei 180 Grad ungefähr 20 Minuten goldbraun backen.

meldemuffins

meldemuffins



2 thoughts on “Melde-Muffins”

  • Liebe Renate!
    Ich mag Melde auch sehr gern – sie ist einfach eine so umkomplizierte Pflanze, mit der sich vieles machen lässt!
    Deine Muffins lachen mich ganz herzhaft an – sie wandern hiermit auf meine Nachkochliste 🙂
    Alles Liebe!
    Maria

    • Liebe Maria,
      ja, in der Tat, Melde ist sehr vielseitig einsetzbar. Im Grunde kann alles, was mit Spinat gemacht wird, auch mit Melde gemacht werden.
      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.