Quark-Joghurt-Creme mit Quitten-Karamell-Soße

Quark-Joghurt-Creme mit Quitten-Karamell-Soße

Eine köstliche Herbst-Nachspeise. Die Quitten zu Mus zu kochen, ist ein bisschen zeitaufwändig, aber es lohnt sich, vor allem dann, wenn man es mit einer Karamellsoße mischt und daraus eine ungewöhnliche Nachspeise zaubert – die dann mit geröstetem Springkrautsamen gekrönt wird.

Quark-Joghurt-Creme mit Quitten-Karamellsoße und Springkrautsamen

10. Oktober 2019
: 4 Personen
: 10 Min.
: 10 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • Creme:
  • 250 g Quark
  • 150 g Joghurt
  • 4 EL Agavendicksaft
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Vanilleschote
  • -------------------------------
  • Quitten-Karamell-Soße:
  • 200 g Zucker
  • 150 süße Sahne
  • 8 EL Quittenmus
  • -------------------------------
  • 4 EL Springkrautsamen
Zubereitung
  • 1 Die Zutaten für Creme gut verrühren.
  • 2 Zucker mit 30 ml Wasser in einem Topf schmelzen und unter ständigem Rühren goldbraun karamellisieren lassen.
  • 3 Vom Herd nehmen und vorsichtig die Sahne einrühren.
  • 4 Noch einmal aufkochen und 7–10 Minuten köcheln lassen.
  • 5 Quittenmus einrühren.
  • 6 Quark-Joghurt-Creme und Karamell-Quitten-Soße schichtweise in Gläser geben.
  • 7 Springkrautsamen ohne Fett kurz rösten und über die Schichtspeise streuen.

Nachsatz: Der Mensch hat ja stets Gelegenheit, dazuzulernen. Und so weiß ich heute, dass es sich bei meinen verwendeten Quitten um “Zier- oder Scheinquitten” handelt. Man kann sie aber genauso verwenden wie die normalen Quitten. Nur ist es sehr viel mehr Arbeit, weil sie viel kleiner sind. Zudem sind sie auch saurer (jetzt weiß ich auch, warum ich so viel nachzuckern musste). Nächstes Jahr werde ich mich auf dem Wochenmarkt nach normalen Quitten umschauen … und den Unterschied herausfinden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.