Quarkblätterteig-Kekse

Quarkblätterteig-Kekse

Springkrautsamen und Bucheckern lassen sich prima trocknen, und so habe ich im vergangenen Herbst einen Vorrat angelegt, den ich jetzt nach und nach verarbeite. So auch

Quarkblätterteig-Kekse

6. Februar 2021
: ungefähr 50 Stück

von:

Zutaten
  • 250 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Butter
  • 250 g Magerquark
  • 1 gestr. TL Salz
  • Pfeffer
  • ....................................
  • Belag:
  • 1 Eigelb
  • 1 EL süße Sahne
  • 1 Handvoll Bucheckern
  • 1 Handvoll -Springkrautsamen
Zubereitung
  • 1 Mehl mit Backpulver verrühren, kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten mit den Händen verkneten.
  • 2 Teig auswellen, je ein Drittel so über das andere falten, dass drei Schichten entstehen. Gefalteten Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • 3 Teig erneut auswellen, wieder zweimal übereinander falten und eine halbe Stunde kühl stellen.
  • 4 Diesen Vorgang noch dreimal mal wiederholen, nach der letzten Kühlung den Teig erneut auswellen – ungefähr 1 cm dick.
  • 5 Eigelb mit Sahne verrühren, den Teig damit bestreichen und mit gehackten Bucheckern und Springkrausamen bestreuen, danach in kleine Stücke schneiden und bei 200 Grad ungefähr 15 Minuten backen. Evtl. in den letzten 5 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Belag nicht zu dunkel wird.
als Belag auf Quarkblätterteig-Keksen.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.