Quiche Lorraine mit Schafgarbe

Quiche Lorraine mit Schafgarbe

Quiche Lorraine mit Schafgarbe

7. August 2019
: 30 Min.
: 40 Min.
: 1 hr 10 Min.
: Leicht

von:

Zutaten
  • Teig:
  • – 200 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
  • – 100 g Butter (kalt)
  • – 100 ml Weißwein (oder Wasser)
  • – 1 TL Salz
  • – Pfeffer aus der Mühle
  • – 1 kl. Handvoll Schafgarbeblättchen
  • (klein geschnitten)
  • Belag:
  • – 1 Tl Butter fürs Fetten der Form
  • – 1 El Semmelbrösel
  • – 1 El Butter oder Öl
  • – 1 Zwiebel
  • – 100 g Magerspeckwürfelchen oder Schinkenstreifen (können auch weggelassen werden)
  • – 100 g geriebener Käse (Emmentaler/Gouda/Bergkäse)
  • – 3 Eier
  • – 1 Becher saure Sahne
  • – 125 g Frischkäse
  • – 2 Handvoll Schafgarbeblättchen
  • – 1 TL Salz
  • – Pfeffer nach Belieben
Zubereitung
  • 1 Die Teigzutaten am besten mit der Hand verkneten (beim Rührgerät bleibt der Teig erfahrungsgemäß kleben). Mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • 2 Eine Tarteform mit Butter einfetten. (Dazu eignet sich ürigens prima das unnütz gewordene Einwickelpapier einer verbrauchten Butter.) Nun nun – obwohl in allen Rezepten steht, man solle den Teig ausrollen – drücke ich ihn mit den Händen flach und lege ihn dann in die Form. Dort schiebe ich ihn mit den Fingern in alle Richtungen, solange, bis er den Boden bedeckt. Dann drücke ich ihn an den Rändern nach oben. Meiner Erfahrung nach ist das die beste Methode – ich benutze also kein Nudelholz (Teig bleibt kleben), sondern benutze Hände und Finger.
  • 3 Den Teig mit Semmelbröseln bestreuen.
  • 4 Die Zwiebeln in Butter oder Öl anschwitzen, Speckwürfel dazu geben und kurz (!) braten. Dann über den Teig streuen. Käse reiben/hobeln und darüber verteilen.
  • 5 Eier mit Sahne und Frischkäse verrühren. Geschnibbelte Schafgarbeblättchen dazu geben und alles gut verrühren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und über den Käse gießen.
  • 6 Rund 40 Minuten bei ungefähr 175 Grad im Backofen backen. Achtung: Beobachten, damit die Oberfläche nicht verbrennt! Sollte die schon nach 30 Minuten anfangen braun zu werden, mit Alufolie abdecken.

Hinweis: Wein statt Wasser als Flüssigkeit zu nehmen, ist übrigens der Tipp schlechthin. Der Alkohol verfliegt beim Backen, aber das Aroma bleibt. Schmeckt mir persönlich ganz hervorragend, deshalb bereite ich sämtliche Mürbeteigkuchen (auch die süßen) nur noch mit Wein statt Wasser zu.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.