Badisches Schäufele mit Dip

Badisches Schäufele mit Dip

Eine Erinnerung an meine alte Heimat Freiburg. Dort gibt es ein Gericht, das köstlich schmeckt, in Bayern aber unbekannt ist: Schäufele, gepökelte Schweineschulter.

Badisches Schäufele

4. Dezember 2020
: 120 Min.
: sehr leicht

von:

Zutaten
  • 1 Schäufele (gepökelte Schweineschulter)
  • ........................................
  • Dip:
  • 100 g Mayonnaise (vorzugsweise selbstgemacht)
  • 1 EL körniger Senf
  • 1 EL Merrettich
  • 1 EL Kapern
  • 1saure Gurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
Zubereitung
  • 1 Schäufele in Wasser (ohne Salz) kochen. Mehr gibt es diebezüglich nicht zu tun.
  • 2 Für den Dip Gurke und Zwiebel klein schneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren.

Bis auf die Kochzeit ist das Schäufele blitzschnell gemacht. In Südbaden isst man es entweder mit Sauerkraut und Salzkartoffeln oder mit Kartoffelsalat. Ich habe einen herzaften Dip dazu kreiert.

Zum Rezept für Mayonnaise hier klicken.



4 thoughts on “Badisches Schäufele mit Dip”

  • Meine Frau fragt immer, was sie kochen soll. Jetzt hab ich da eine Idee, als ehemaliger Badenser liebe ich dieses Gericht. Danke

  • Liebe Renate

    wie heißt doch gleich die Plattitüde?
    Wer sich lange wehrt, der kann das gut.

    Das Gericht sieht göttlich aus und ist ganz genau mein Geschmack.

    Der Dip sieht auch köstlich aus, aber wo finde ich die anderen Zutaten,
    außer Gurke und Zwiebeln? Dazu hätte ich dann gerne Pellkartoffeln.

    Bis bald, liebe Freundin. Begeisterte Grüße an den schönen Ammersee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.