Sauerteigbrot mit Eicheln

Sauerteigbrot mit Eicheln

Mein zweites Sauerteigbrot, dieses Mal gerösteten Eichelstückchen. Außerdem habe ich es in meinem neu erworbenen Garkorb gehen lassen.

Sauerteigbrot mit Eicheln

14. November 2020
: 1 Brot
: 30 Min.
: 60 Min.
: mittel

von:

Zutaten
  • 25 g Sauerteigstarter
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 ml warmes Wasser
  • ...................................
  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 300 ml warmes Wasser
  • 10 g Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Agavendicksaft
  • ...................................
  • 125 g gehackte Eicheln
  • 3 EL Agavendicksaft
Zubereitung
  • 1 Das Glas mit dem Sauerteigstarter am Vorabend aus dem Kühlschrank nehmen und mit 100 ml warmem Wasser und 100 g Dinkelmehl gut vermischen und über Nacht mit lose aufgelegtem Deckel ruhen lassen.
  • 2 Am nächsten Tag 100 g von dem Starter mit dem Dinkelmehl, warmem Wasser, Salz, Essig und 1 EL Agavendicksaft mindestens 5 Minuten gut verkneten.
  • 3 Zugedeckt an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis der Teig die dreifache Höhe erreicht hat.
  • 4 Die gehackten Eicheln in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren leicht rösten, zum Schluss den Agavendicksaft zugeben und alles zusammen etwas karamellisieren.
  • 5 Eicheln abkühlen lassen, dann mit dem Teig verkneten und eine Stunde ruhen lassen, zwischendurch mehrfach falten.
  • 6 Teig in einen bemehlten Garkorb legen und erneut eine Stunde gehen lassen.
  • 7 Brot vorsichtig auf ein mit Backtrennpapier belegtes Gitter kippen oder das Gitter mit Papier auf den Korb legen und umdrehen.
  • 8 Backofen auf 230 Grad vorheizen, eine mit Wasser gefüllte feuerfeste Schale unten in den Ofen stellen.
  • 9 Gitter mit Brot auf die mittlere Schiene stellen und 10 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 200 Grad runterschalten und weitere 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 180 Grad schalten und das Brot weitere 10 Minuten backen. Sollte die Kruste bereits sehr braun sein, Brot mit Alufolie abdecken.
  • 10

Wie man keimende Eicheln entbittert, ist hier beschrieben.

Wie man Sauerteigstarter macht, ist in diesem Artikel beschrieben.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.