Neueste Beiträge

Spätsommerlicher Wildkräutersalat

Spätsommerlicher Wildkräutersalat

Ich habe das Glück, die Hauptzutaten zu diesem köstlichen Salat auf meiner Joggingstrecke ernten zu können. Besonders der Brunnenkresseplatz beglückt mich immer wieder. Ein kleiner Bach, versteckt gelegen – auf dem ein großer Teppich aus Brunnenkresse wächst. Auch das Springkraut wächst direkt neben meiner Laufstrecke. […]

Hagebutten-Kürbis-Muffins

Hagebutten-Kürbis-Muffins

Hagebutte und Kürbis, die beiden passen fein zusammen. Auch in diesen kleinen Kuchen, Muffins genannt. Gewürzt habe ich mal „wild“, nämlich mit Früchten der Waldengelwurz (Angelica sylvestris). Wer keine hat, ersetzt sie durch Ingwer.

Spätsommernachspeise: Brombeeren mit Nektarinen

Spätsommernachspeise: Brombeeren mit Nektarinen

So schmeckt der Spätsommer. Schnell gemacht und fruchtig-frisch. Brombeeren, Nektarine und Kiwi + Pfefferminz. Nektarine und Kiwi in Scheiben schneiden, mit Brombeeren mischen, ein bisschen Zucker darüber streuen und mit Orangenlikör beträufeln. Pfefferminz klein schneiden, unter die Früchte rühren. Das Ganze eine Viertelstunde ziehen lassen.

Mit Schlagsahne obendrauf schmeckt diese Nachspeise besonders gut!

Rosehip Cocktail

Rosehip Cocktail

Wilde Zutaten für Drinks und Cocktails sind derzeit total angesagt. Also rein mit den wilden Köstlichkeiten ins Glas, da bieten sich doch die knallrot leuchtenden Hagebutten geradezu an. Rosehip Cocktail  – wahlweise mit oder ohne Alkohol:   Hagebuttensirup mit Ginger Ale und Tee aus Hagebuttenkernchen […]

Springkrautsamen ernten

Springkrautsamen ernten

Wie Karin hier schon geschrieben, hat, trägt das Springkraut seinen Namen zu recht, denn sobald man die reifen und prallen Samenkapseln auch nur berührt, platzen sie und der Inhalt springt davon.

Spaghetti aglio e olio e erba della primavera

Spaghetti aglio e olio e erba della primavera

Das beliebte Nudelrezept heute ein bisschen anders: mit den Samen des “erba de primavera”. Auf Deutsch: Springkraut (Impatiens glandulifera)

Spaghetti mit Olivenöl, Knoblauch und Springkrautsamen

11. September 2019
: 2 Personen
: 10 Min.
: 15 Min.
: leicht

von:

Zutaten
  • 200 g Spaghetti
  • Salz
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • ¼ rote Spitzpaprika
  • 1 Handvoll Springkrautsamen
  • 1 paar Zweiglein Schafgarbe
  • Parmesan (am Stück)
Zubereitung
  • 1 Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.
  • 2 Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden.
  • 3 Spitzpaprika in kleine Würfel schneiden.
  • 4 Öl in einem kleinen Topf behutsam erhitzen und Knoblauch, Spitzpaprika und Springkrautsamen hineingeben. Das Springkraut macht seinem Namen Ehre und möchte aus dem Topf springen – also Spritzsieb oben drauf legen!
  • 5 Spaghetti auf einem Teller anrichten und mit dem Öl beträufeln.
  • 6 Die Fiedern von den Schafgarbezweiglein abziehen (gegen die Wuchsrichtung) und darüber streuen.
  • 7 Nach Belieben mit Parmesan bestreuen. Entweder reiben oder mit einem Kartoffelschäler Späne „schälen“.

Springkrautsamen zu sammeln, ist eine lustige Angelegenheit. Denn die prallen Samenkapseln platzen bei der leisesten Berührung, und die Samenkörnchen fliegen einem um die Ohren.

 

Hagebutten-Ketchup

Hagebutten-Ketchup

Hagebutten sind unter den heimischen Wildfrüchten die absoluten Winner in Sachen Vitamin C! Mit weit mehr als 1000 mg Vitamin C pro 100 g Frischgewicht (nach einigen Quellen sogar bis 3000 mg/100 g) übertrumpfen sie selbst Sanddorn („nur“ rund 800 mg/100 g Frischgewicht). Dafür muss […]

Tomatensuppe mit Schafgarbe

Tomatensuppe mit Schafgarbe

Rezept? Braucht’s eigentlich keins – aber gute Zutaten. Sonnengereifte Tomaten voller Aroma sind ganz wichtig, und davon eine Menge. Gerade jetzt gibt es reichlich eigene Tomaten aus dem Garten oder beim Tomatenbauern, die müssen mit viel Geduld schonend gegart werden, dann – hoch konzentriert – […]

Auberginen mit Breitwegerich-Panade

Auberginen mit Breitwegerich-Panade

Der Breitwegerich trägt jetzt zwar schon viele Ähren mit Samenkörnern, aber es gibt auch noch viele Ähren mit den Früchten. Die zieht man mit zwei Fingern – gegen die Wuchsrichtung – ab und macht daraus eine wunderbare Panade. Hier mit Auberginen. (mehr …)


Begegnung der besonderen Art

Natur zum Essen

Natur zum Essen

Vor einigen Jahren hatte ich eine fast schon schicksalhafte Begegnung, denn sie hatte nachhaltige Folgen.

Besagte Begegnung war geschäftlich bedingt, denn ein Internetspezialist brachte mich mit Karin Greiner zusammen. Er wusste, dass ich Bloggerin bin und meinte, Karin solle ebenfalls ein Blog führen. Und der Mann hatte recht. Schließlich verfügt Karin als Biologin und Kräuterexpertin nicht nur über ein enormes und vielfältiges Wissen – sie schreibt auch (viele) Bücher und Kolumnen, hat eine Sendung beim Bayerischen Rundfunk und bildet Menschen zu Kräuterpädagogen aus. Sie ist also geradezu prädestiniert dafür, auch im Internet aktiv zu werden und nicht nur mit einer statischen Website präsent zu sein – auf der naturgemäß so gut wie nichts los ist. Ist eine herkömmliche Homepage einmal eingerichtet, gibt es dort nichts Neues mehr zu sehen, der Besucher hat also keinen Grund sie erneut zu besuchen.

Ganz anders bei einem Blog, in dem ständig neue Beiträge veröffentlicht werden. (mehr …)


Für Leckermäulchen

Spätsommernachspeise: Brombeeren mit Nektarinen

Spätsommernachspeise: Brombeeren mit Nektarinen

So schmeckt der Spätsommer. Schnell gemacht und fruchtig-frisch. Brombeeren, Nektarine und Kiwi + Pfefferminz. Nektarine und Kiwi in Scheiben schneiden, mit Brombeeren mischen, ein bisschen Zucker darüber streuen und mit Orangenlikör beträufeln. Pfefferminz klein schneiden, unter die Früchte rühren. Das Ganze eine Viertelstunde ziehen lassen. […]

Crêpes mit Obst und Wiesenlabkraut

Crêpes mit Obst und Wiesenlabkraut

Jetzt gibt es Sommmerobst in Hülle und Fülle. In einen locker-luftig gebackenen Pfannkuchen gefüllt und mit Wiesenlabkraut aromatisiert, schmeckt es besonders gut. Hier sind die fruchtigen Zutaten ein bisschen beschwipst.

Kokoseis mit Gundermann-Pesto

Kokoseis mit Gundermann-Pesto

Eis mit Kokosmilch – ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Und dann noch das Gundermann-Pesto dazu, da kann man nur eines sagen: Es schmeckt köstlich.

Brombeer-Pfannkuchen

Brombeer-Pfannkuchen

Jetzt ist Brombeerzeit. Zeit für mich also, einen kleinen Spaziergang zu unternehmen. Denn keine fünf Minuten von meiner Haustür entfernt, gibt es üppig bestückte Wild-Brombeerhecken.

Brombeer-Schicht-Dessert

Brombeer-Schicht-Dessert

Sieht aufwändig auf, ist es aber nicht. Dieses leckere Dessert ist blitzschnell zubereitet und schmeckt intensiv nach Sommer.