Kategorie: Allgemein

Neue Karottensorte: Trump-Karotte

Neue Karottensorte: Trump-Karotte

Vor einigen Wochen bekam ich von meiner Nachbarin ein paar Karottensetzlinge geschenkt. Ich habe sie in einen großen Topf gepflanzt und nachdem das Grün groß und kräftig geworden ist, habe ich heute geerntet.

Meine Physalis blüht

Meine Physalis blüht

Dass meine Physalispflanzen bereits Blütenknospen entwickeln, habe ich mit großer Freude vor einigen Tagen schon gesehen. Und heute habe ich die erste Blüte entdeckt.

Kommunikation + Wertschätzung

Kommunikation + Wertschätzung

Hier habe ich noch nie darüber geschrieben – ist ja auch ein Koch- und kein Psychoblog. Trotzdem greife ich heute ein Thema auf, das mir wichtig ist: Wertschätzung und Respekt.

Ist denn jetzt schon Weihnachten?

Ist denn jetzt schon Weihnachten?

Für meine Fotos hier benötigte ich ein paar alte Besteckteile, und so begab ich mich im Internet auf die Suche. Bald wurde ich fündig, und heute überreichte mir der Postbote ein Päckchen.

Die Phylasispflänzchen wachsen fleißig

Die Phylasispflänzchen wachsen fleißig

Vor ziemlich genau drei Monaten habe ich über mein Physaliszucht geschrieben. Mittlerweile kann ich berichten, dass aus den Keimlingen ansehnliche Pflänzchen geworden sind.

Glückliche Hühner am Ammersee

Glückliche Hühner am Ammersee

Meine Kindheit und Jugend habe ich in einem kleinen Dorf verbracht. Im letzten Haus – dahinter nur Obstbäume, Wiesen, Felder und Weinberge.

Frisch, frischer, am frischesten

Frisch, frischer, am frischesten

Eben durfte ich bei meiner Nachbarin Radieschen ernten. Frischer geht es wirklich nicht!

Es regnet

Es regnet

Der Wald freut sich. Die Wiesen freuen sich. Die Pflanzen, Kräuter und Blumen freuen sich. Und ich freue mich auch: Es regnet. Mittlwerweile kräftig. Das ist gut – nach Wochen der Trockenheit.

Nachgekocht

Nachgekocht

Angela hat heute mein Bärlauch-Nudelrezept entdeckt und kurz entschlossen nachgekocht. Denn auch sie hat Bärlauch im Garten. Wohl dem, der Bärlauch im Garten hat …

Meine kleine Mangozucht

Meine kleine Mangozucht

Was mit Tomaten- und Physaliskernen funktioniert – warum nicht auch mit Mangokernen? Genau das habe ich mich gefragt, und den Kern einer sehr reifen Mango aus der Schale gebrochen und in Anzuchterde gelegt. Nach drei Wochen streckte ein Keimling sein Köpfchen durch die Erde. Heute 

Meine Physaliszucht

Meine Physaliszucht

Jedes Jahr ziehe ich aus den Kernen leckerer Cocktailtomaten eigene Pflanzen. Das klappt prima. Getrocknete Kerne in Anzuchterde stecken und warten. Nach wenigen Tagen strecken die ersten Keimlinge ihr Köpfchen nach oben.

Mandelmilch?

Mandelmilch?

Neulich bin ich über einen Begriff gestolpert: Mandelmilch. Was ist das denn, überlegte ich, und googelte. Aha, kann man kaufen, aber auch selber machen. Ich bin grundsätzlich für selber machen.

Eichelwurst, Fichtenspitzensenf, Waldsemmeln, Wacholderbutter

Eichelwurst, Fichtenspitzensenf, Waldsemmeln, Wacholderbutter

Einmal quer durch den Wald: Diese Vorspeise habe ich zusammen mit dem Schmidt Max für die Sendung “Freizeit” am 10.11.2019 gekocht. Max hat’s vorgekostet. Und für gut befunden. Das gesamte Drehteam (Redakteur, Regisseur, Kamera- und Tonleute) hat’s danach aufgefuttert.

Kochen mit Bäumen

Kochen mit Bäumen

Der Schmidt Max und ich kochen mit Bäumen! In der Sendung „Freizeit“ vom Bayerischen Fernsehen. Wir sammeln im Wald, am Waldrand und von Hecken vorm Wald. Eicheln, Douglasiennadeln, Weißdorn, Schlehen, Lindenblätter, Erlenkätzchen, Fichtenzweigerl und was uns sonst noch so vor die Augen kommt. Daraus entsteht 

Hähnchenleber mit Brombeeren

Hähnchenleber mit Brombeeren

Jetzt gibt es Brombeeren – ich nasche fast täglich welche, frisch von den Sträuchern am Waldrand. Aber ich koche auch damit. Brombeerrezepte gibt es wie Sand am Meer. Aber fast nur süße.

Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren…

Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren…

Was hat der alte Schlager mit Kochlust zu tun? Ganz einfach: Die Stadt Heidelberg trägt seinen Namen nach den Heidelbeeren, weil auf den Bergen rund um den Ort reichlich von den blauen Waldbeeren wuchsen. Im Siegel der Universität Heidelberg sind sogar einige Zweige in der